mri

Kinder- und Jugendpsychosomatik

Psychiatrische Institutsambulanz für
Kinder und Jugendliche

Tageskliniken für Kinder, Jugendliche und für Eltern
 

Prof. Dr. Peter Henningsen
Direktor der Klinik




Zur Hauptseite des Klinikums rechts der Isar: www.mri.tum.de

Behandlungskonzept

Die Tagesklinik Jugend verfügt über 8 Behandlungsplätze. Das Behandlungskonzept richtet sich an Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren mit psychischen und psychosomatischen Beschwerden. Die Behandlung findet an den Wochentagen Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 16:00 Uhr statt, Freitags von 8.00-13.30. In den Ferienzeiten beginnt der Tag um 8.30 statt 8.00

Die Jugendlichen besuchen mit Aufnahme in die Tagesklinik zunächst die Klinikschule, um den Zusammenhang von schulischen Problemen und psychischen/psychosomatischen Beschwerden zu klären. In der therapeutischen Behandlung liegt der Schwerpunkt zunächst auf dem Verständnis für die eigene Symptomatik und deren Bewältigung (Phase 1).

Im weiteren Verlauf der Behandlung findet in der Klinikschule die Klärung schulisch-beruflicher Problemstellungen und die Entwicklung alternativer Perspektiven statt, um eine bestmögliche Wiedereingliederung vorzubereiten. Therapeutisch wird der Übungsrahmen zum Aufbau neuer Fertigkeiten und der (Re)Aktivierung persönlicher Ressourcen und Ziele intensiv genutzt (Phase 2).

In der Abschlussphase findet die gestufte Rückführung in die Regelschule bzw. den Ausbildungsbetrieb statt. Diese wird nachmittags durch die psychotherapeutische Behandlung unterstützt. Dabei geht es um die Umsetzung persönlicher Ziele und neuer Fertigkeiten im Alltag (Phase 3).

Die durchschnittliche Behandlungsdauer beläuft sich auf drei Monate.

Therapiebausteine


Folgende therapeutische Elemente kommen zum Einsatz:

  • Wöchentliche Einzel- und Familientherapie
  • Regelmäßige Elterngruppen
  • Gruppentherapien: Soziales Kompetenztraining, Emotionstherapie, Fertigkeitentraining, Achtsamkeitstraining/Körpertherapie, Kunsttherapie und Reittherapie
  • Milieutherapie: Umgang mit alltagspraktischen Fähigkeiten
  • begleitete Perspektivenplanung bei der Entwicklung und Umsetzung schulisch-beruflicher Ziele


Allgemeine Behandlungsziele


Mit allen Jugendlichen der Tagesklinik werden bei Aufnahme individuelle Therapieziele vereinbart und in einen persönlichen Behandlungsplan umgesetzt. Wir wollen die Jugendlichen unterstützen:

  • den richtigen Umgang mit der Symptomatik zu finden
  • Alltag und Schule zu bewältigen
  • persönliche Stärken zu entdecken und zu nutzen
  • Selbstvertrauen, Selbstsicherheit und Selbstbewusstsein zu stärken
  • positive Beziehungen zu gestalten und korrigierende Beziehungserfahrungen zu machen
  • mit der eigenen Gefühlswelt hilfreich umzugehen
  • eine persönliche Perspektive zu entwickeln
  • Entwicklungsanforderungen gemeinsam zu meistern


Klinikschule


Ein besonderes Angebot resultiert aus der Kooperation unserer Klinik mit der Staatlichen Schule für Kranke (Sfk): Für eine gezielte Diagnostik und Behandlung in schulischen Leistungsanforderungen können wir einen qualifizierenden Klinikunterricht anbieten, um eine bestmögliche schulische Wiedereingliederung zu ermöglichen.



[Zurück]