mri

Klinik und Poliklinik für
Psychosomatische Medizin
und Psychotherapie

Kinder- und Jugendpsychosomatik

Psychiatrische Institutsambulanz für Kinder und Jugendliche

Sigrid Aberl, stellv. Kliniksdirektorin

Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie




Zur Hauptseite des Klinikums rechts der Isar: www.mri.tum.de

Kinder- und Jugendpsychosomatik

Klinischer Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. Peter Henningsen

Stellvertretende Klinikumsdirektorin: Sigrid Aberl

Leitung: Dr. med. Sabine Ludyga

Herzlich willkommen auf der Homepage der Kinder- und Jugendpsychosomatik!

Im Blickpunkt der psychosomatischen Kinder- und Jugendmedizin steht das Zusammenspiel von körperlichen, seelischen und sozialen Prozessen. Dieses Zusammenspiel kann auf verschiedene Weise gestört sein. Um den vielfältigen möglichen Beeinträchtigungen Rechnung zu tragen, steht in unserer Klinik ein erfahrenes Team aus verschiedenen therapeutischen Berufsgruppen zur Verfügung. Wir sind Ansprechpartner für Erkrankungen aus dem gesamten psychosomatischen Gebiet.

Unsere Kontaktdaten:
Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Psychiatrische Institutsambulanz
Sektion Kinder- und Jugendpsychosomatik
Haus 8
Kölner Platz 1
80804 München
Terminvergabe unter 089 / 3068 3540
Fax: 089 3068 3741

Psychiatrische Institutsambulanz für Kinder und Jugendliche


Die Psychiatrische Institutsambulanz für Kinder und Jugendliche dient der Beratung und Diagnostik. Die Diagnostik klärt das gesamte Spektrum emotionaler Beeinträchtigungen und Verhaltensauffälligkeiten ab. Wird eine behandlungsbedürftige Erkrankung festgestellt, erfolgt zunächst eine Beratung und gegebenenfalls die Einleitung einer Behandlung. Bei speziellen Indikationen findet die Behandlung in unserer Ambulanz oder unseren Tageskliniken statt. In der Regel werden Sie an niedergelassene ambulante Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten weitervermittelt.

Ausführliche Informationen zur Psychiatrischen Institutsambulanz für Kinder und Jugendliche

Nach eingehender Diagnostik bieten wir bei besonderer Indikation folgende ambulante psychotherapeutische Angebote in unseren Spezialambulanzen an:

  • Traumafolgestörung
  • Eltern-Säugling-Kleinkind-Ambulanz
  • Spezialsprechstunde für Kinder und Jugendliche mit Fluchthintergrund

Behandlungsschwerpunkte


Das Versorgungsangebot unserer Institutsambulanz richtet sich an Kinder und Jugendliche von 0 bis 18 Jahren (bei spezifischen Indikationen auch bis 21 Jahren) sowie an deren Eltern. Wir bieten Beratung, Diagnostik und Therapie bei allen psychiatrischen und psychosomatischen Problemen an. Unsere Behandlungsschwerpunkte sind:
  • Entwicklungs- und Beziehungsstörungen bei Neugeborenen, Säuglingen und Vorschulkindern
  • Somatoforme Störungen, Depressionen und Ängste insbesondere im Zusammenhang mit Schulvermeidung
  • Traumafolgestörungen, beispielsweise im Zusammenhang mit Unfällen, Gewalterfahrungen oder Vernachlässigung

Ausführliche Informationen zur Psychiatrischen Institutsambulanz für Kinder und Jugendliche

Unsere Tageskliniken


Die Tagesklinik 2-6 (6 Plätze) behandelt Kinder (zwischen 2 bis 6 Jahren) mit emotionalen Störungen und Verhaltensauffälligkeiten (Behandlungsdauer ca. 6 bis 12 Monate), die aus dem Regelkindergarten oder speziellen Förderangeboten heraus gefallen sind oder bei denen aufgrund der Schwere der Erkrankung eine ambulante Behandlung nicht mehr ausreichend ist. Besonderes Augenmerk wird neben der Entwicklungsförderung therapeutisch auf die Interaktion mit den primären Bezugspersonen gerichtet.

Die Tagesklinik 7-13 richtet sich an Kinder zwischen 7 und 13 Jahren, die beim Übergang von Kindheit ins Jugendalter unter psychischen Belastungen leiden und ihren Alltag, wie u.a. den regelmäßigen Schulbesuch, nicht mehr bewältigen können. Klinikschule, Einzel- und Gruppentherapien sowie Familienarbeit bilden die Pfeiler der Therapie (Behandlungsdauer ca. 12 Wochen).

Die Tagesklinik 14-18 (9 Plätze) richtet sich an Jugendliche (zwischen 14 bis 18 Jahren) mit somatoformen Störungen, Angsterkrankungen und Depressionen beispielsweise in Verbindung mit Schulverweigerung (Behandlungsdauer ca. 12 Wochen). Die Kombination aus Klinikschule und Psychotherapie ermöglicht ein optimales Behandlungsangebot.

Die Tagesklinik Eltern (9 Plätze) richtet sich an psychisch belastete oder erkrankte Elternteile und Schwangere (Behandlungsdauer ca. 8 bis 12 Wochen). Bei Bedarf bieten wir auch für Ihr Kind eine Diagnostik und gleichzeitige Behandlung an, wodurch eine besonders intensive Eltern-Kind-Arbeit ermöglicht wird.

Konsiliar- und Sozialdienst


Unser Konsiliardienst erlaubt die Beurteilung und Mitbetreuung von Patienten anderer Kliniken am Klinikum rechts der Isar. Die kinder- und jugendpsychiatrischen/-psychotherapeutischen Fachkräfte stehen allen Abteilungen des Klinikums rechts der Isar konsiliarisch zur Seite. Anfragen diesbezüglich richten Sie bitte telefonisch an (089) 3068-3540 oder per Fax an (089) 3068-3741.

Die Kinder- und Jugendpsychosomatik verfügt über einen eigenen Sozialdienst . Im Zusammenhang mit unseren ambulanten und stationären Angeboten beraten wir Sie ausführlich über mögliche Hilfsangebote, Sozialleistungen, Schul- und Erziehungsfragen.

Terminvergabe und Aufnahme


Sie wünschen einen Termin zur kinder- und jugendpsychosomatischen Abklärung, benötigen ein Beratungsgespräch aufgrund vermuteter oder bestehender psychischer Probleme bzw. psychosomatischer Beschwerden oder Sie interessieren sich für unsere Tageskliniken? Vereinbaren Sie einen Termin bei unserer psychiatrischen Institutsambulanz für Kinder und Jugendliche: 089 / 3068 3540.

Ausführliche Informationen zur psychiatrischen Institutsambulanz für Kinder und Jugendliche

Die Kostenübernahme erfolgt durch alle gesetzlichen Krankenkassen bzw. Privatversicherungen. Bei letzteren empfiehlt es sich allerdings, die Kostenübernahme vor Antritt der Behandlung zu klären.