mri

Prof. Dr. med. Constanze Hausteiner-Wiehle

Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik, Murnau
Neurozentrum
 

Tel.: 089 4140-4311
C.Hausteiner-Wiehle@tum.de

 

Arbeitsschwerpunkte
Nicht-spezifische, funktionelle und somatoforme Körperbeschwerden






Beruflicher Werdegang

1991-1997 Medizinstudium an der LMU München und der Universität Witten/Herdecke
1998-1999 Ärztin im Praktikum an der Klinik für Neurologie und Klinische Neurophysiologie der UWH, Klinikum Wuppertal GmbH
1999 Approbation
2000 Promotion an der Universität Witten/Herdecke
1999-2006 Assistenzärztin an der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie sowie der Toxikologischen Abteilung der II. Medizinischen Klinik der Technischen Universität München
Seit 2007 Assistenzärztin an der Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Technischen Universität München
Seit 2008 Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie
2011 Habilitation und Lehrbefugnis für Psychosomatische Medizin an der TU München
Seit 2012 neben-, ab 2013 hauptberuflich Psychosomatischer Konsil- und Liaisondienst in der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Murnau



Ausgewählte Publikationen

Hausteiner C, Bornschein S, Bubel E, Groben S, Lahmann C, Grosber M, Löwe B, Eyer F, Eberlein B, Behrendt H, Darsow U, Ring J, Henningsen P, Huber D. Predictors for somatoform disorders in patients with suspected allergies. Psychosom Med. 2011;70(3):229-38.

Groben S, Hausteiner C. Somatoform disorder patients in an Allergy Department: Do somatic causal attributions matter? J Psychosom Res. 2011;70(3):229-38.

Henningsen P, Fink P, Hausteiner-Wiehle C, Rief W. Terminology, classification and concepts, or: what exactly are we talking about? In Creed/ Henningsen/ Fink (Eds): Medically Unexplained Symptoms, Somatisation and Bodily Distress: Developing Better Clinical Services. Cambridge, Cambridge University Press 2011

Hausteiner-Wiehle C, Schneider G, Lee S, Sumipathala, A, Creed F. Gender, lifespan and cultural aspects of bodily distress syndromes. In Creed/ Henningsen/ Fink (Eds): Medically Unexplained Symptoms, Somatisation and Bodily Distress: Developing Better Clinical Services. Cambridge: Cambridge University Press 2011

Hausteiner-Wiehle C. Chemikalienbezogene Gesundheitsängste und Körperbeschwerden. In: Hoefert HW, Klotter C. Gesundheitsängste. Lengerich: Pabst Publishers 2011.

Schaefert R, Hausteiner-Wiehle C, Sattel H, Ronel J, Herrmann M, Häuser W, Henningsen P (Steuerungsgruppe): S3- Leitlinie zum Umgang mit Patienten mit nicht-spezifischen, funktionellen und somatoformen Körperbeschwerden. Dtsch Ärztebl Intern 2012; 109(47): 803-13;

Hausteiner-Wiehle C, Schaefert R, Sattel H, Ronel J, Herrmann M, Häuser W, Henningsen P. (Steuerungsgruppe).Umgang mit Patienten mit nicht-spezifischen, funktionellen und somatoformen Körperbeschwerden. S3-Leitlinie mit Quellentexten, Praxismaterialien und Patientenleitlinie. Stuttgart: Schattauer 2013.

Csallner G, Hofmann H, Hausteiner-Wiehle C. Patients with organically unexplained symptoms presenting to a borreliosis clinic: Clinical and psychobehavioral characteristics, and quality of life. Psychosomatics 2013;54(4):359-66.  

Hausteiner-Wiehle C. „Die Umwelt macht mich krank“: Umweltbezogene Krankheitsvorstellungen. In: Hoefert HW, Brähler E. Krankheitsvorstellungen von Patienten. Lengerich:  Pabst Publishers 2013.

Hausteiner-Wiehle C, Henningsen P - Irritable bowel syndrome: Relations with functional, mental, and somatoform disorders. World J Gastroenterol. 2014; 20(20): 6024-6030   

Hausteiner-Wiehle C, Schaefert R. Die Gestaltung der Arzt/Therapeut – Patient – Beziehung. In: Rief W, Henningsen P (Hrsg.). Psychosomatik und Verhaltensmedizin. Eine Einführung in die Psychosomatische Medizin und Gesundheitspsychologie. Stuttgart: Schattauer 2015

Schaefert R, Hausteiner-Wiehle C. Anamneseerhebung. In: Rief W, Henningsen P (Hrsg.). Psychosomatik und Verhaltensmedizin. Eine Einführung in die Psychosomatische Medizin und Gesundheitspsychologie. Stuttgart: Schattauer 2015

Hausteiner-Wiehle C, Schaefert R.  Interaktionsverhalten von Patienten mit Behandlern und Angehörigen. In: Rief W, Henningsen P (Hrsg.). Psychosomatik und Verhaltensmedizin. Eine Einführung in die Psychosomatische Medizin und Gesundheitspsychologie. Stuttgart: Schattauer 2015

Hausteiner-Wiehle C, Henningsen P. Kein Befund und trotzdem krank? Stuttgart, Schattauer 2015